Stresemannstrasse

Unser Stammhaus, original Kunst-Kita!

In der Stresemannstraße 52, zwischen Schanzenviertel und St.Pauli bieten wir seit fast 10 Jahren auf einer großzügigen Erdgeschossfläche von ca. 500qm und weiteren ca. 150qm im 1. OG etwa 90 Kitaplätze. Parkplätze für Fahrräder und PKW stehen hinten auf dem Hof neben dem Eingang zur Verfügung.

Bei dieser Einrichtung handelt es sich um die erste Kunst-Kita in ganz Hamburg, sozusagen das “Original”.

Wenn man die Einrichtung betritt landet man schnell in unserer belebten Piazza mit offener Küche, dem einladenden Essbereich und bodennahen Tischen als Spielbereichen.

Die nebeneinander liegenden Krippenräume sind das Zuhause für ca. 30 Krippenkinder. Eine große Hochebene ermöglicht umfangreiche Ein- und Ausblicke aus unterschiedlichen Höhen und somit verschiedene Perspektiven. Das Raum-in-Raum Konzept mit Bauecke, Wohnung, Mini-Atelier, Forscherbereich, uvm. bildet nach dem Ansatz der Reggio-Pädagogik den sogenannten Raum als “Dritten Erzieher” und regt dadurch zur Selbstbildung an. Ein Mini-Außengelände steht ebenfalls zur Verfügung.

Im Elementarbereich bietet der Rollenspielraum vielfältige Bildungs- und Beschäftigungsangebote. Hier wird ebenfalls der Selbstbeschäftigungs- und -bildungsprozess angeregt und die Kinder finden selbstbestimmt in ihr Rollenspiel.

Das Atelier ist sehr umfangreich mit Maltischen, Wandstaffeileien und Werkbänken ausgestattet. Große Materialbuffets bieten den Kindern verschiedenste Materialien zum Einstieg in einen selbst gewählten Kreativprozess.

Im Vorschuljahr besucht der älteste Jahrgang zwei Stunden täglich die Lernwerkstatt. Speziell qualifizierte Pädagogen halten dort Montessori-, Nikitinmaterial sowie Lernkästen bereit. Die Kinder wählen einen Bereich mit dem sie sich beschäftigen möchten, wie Schrift, Mathematik oder Naturwissenschaften, aus und bearbeiten eigenständig und ohne jeden Leistungsdruck die selbst erklärenden Lernmaterialien.

Die Strese ist von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. In den Sommerferien haben wir zwei Wochen geschlossen und einige Tage “zwischen den Jahren”.