Plätze frei!

In der Frieda und BaKi:
Krippenplätze – sofort

Vom 25.07 bis 05.08
ist unsere Schließzeit,
danach melden wir uns sofort.

Hinweis: Kitaführungen und Eingewöhnungen unter Corona

Wenn Sie Interesse an einem Platz für Ihr Kind haben und sich eine unserer Einrichtungen ansehen möchten, so ist dies unter Einhaltung der Hygienevorschriften und nach vorheriger Terminabstimmung auch weiterhin möglich. Auch Eingewöhnungen finden regulär statt. Senden Sie einfach Ihre entsprechende Anfrage per E-Mail oder rufen Sie an.

Herzlich willkommen, 

liebe Kinder und Eltern, auf der Website der Lorenzini Kunst-Kitas in Hamburg!
Wir bieten unseren Kindern offene Arbeit, angelehnt an die Reggio-Pädagogik mit ausgewählten Elementen der Montessori-Pädagogik. In unserer Lernwerkstatt bereiten sich die Kinder im Vorschulalter auf einen erfolgreichen Schuleintritt vor.
Kunst und Kreativitätsförderung sind für uns der Schlüssel zu erfolgreicher frühkindlicher Bildung und Betreuung. Besondere Bedeutung kommt dabei unserem Team aus qualifizierten und engagierten Erzieherinnen und Erziehern zu.
Die Lorenzini Kunst-Kitas arbeiten auf Grundlage der Hamburger Bildungsempfehlungen, nehmen am Kita-Gutscheinsystem der Stadt teil und betreuen Kinder ab dem ersten Geburtstag in der Krippe und vom dritten Geburtstag bis zum Schuleintritt im Elementarbereich.
Das Stammhaus befindet sich in der Stresemannstraße 52 zwischen Schanze und St. Pauli, weitere Einrichtungen in der Friedensallee 260 und im Bahrenfelder Kirchenweg 5 in Ottensen, in der Averhoffstraße 38 auf der Uhlenhorst und eine reine Krippeneinrichtung in der Sommerhuder Straße 35a in Altona-Nord.


Wenn Sie Interesse an einem Platz für Ihr Kind haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Datenschutzhinweise der Lorenzini Kunst-Kitas.

Videothek

Atelierarbeit Elementar

Forschen in der Krippe

Bauen und Konstruieren

Arbeiten bei Lorenzini

Bildung, Beziehung und liebevolle Betreuung
In unseren Krippenbereichen betreuen wir in unseren vier Häusern jeweils etwa 30 Krippenkinder im Alter von ein bis drei Jahren.

Weiterlesen

Bildung ist die Basis fürs Leben!
Wir lieben Kunst. Aber unsere klare Positionierung als erste und original Hamburger Kunst-Kita ist kein Selbstzweck.

Weiterlesen

Gut gerüstet für den Schuleintritt.
Die Frieda und die Strese verfügen über eine eigene Lernwerkstatt. Die Kinder im letzten Kindergartenjahr arbeiten täglich zwei Stunden in unserer Lernwerkstatt, um sich auf den Schuleintritt vorzubereiten.

Weiterlesen

„Körperprojekt“

Die Kinder haben angefangen sich selbst und Menschen aus ihrem Umfeld zu zeichnen, meist Familienmitglieder, oder Freunde aus der Kita. Wir haben die Bilder gemeinsam besprochen und daraus entstand der Projektgedanke sich selbst und andere Menschen zu gestalten.

Ein Angebot war das Selbstporträtieren. Hierfür haben wir kleine Tischspiegel auf einen Tischgestellt, dazu Papier und schwarze Stifte ausgelegt. Die Kinder haben sich im Spiegel angeschaut und sich selbst gezeichnet. Die Kinder haben sich ausgetauscht wie sie aussehen und sich gegenseitig genauer betrachtet.

Wir fotografierten jedes Kind, druckten die Fotos aus und schnitten Nase, Mund, Ohren, Augen, Haare in Einzelteile. Die Kinder experimentierten wie ein Mensch mit mehreren Augen, oder zwei Nasen aussieht. Es entstanden unterschiedliche Gesichter und die Kinder stellten fest, dass alle Menschen anders aussehen. Unsere Anregung war das Kunstwerk „il volto di Mae West“ von Salvador Dali, welches in unserem Atelier ausgestellt war.

Weitere Galerien

Weihnachtsprojekt Sohu

Für die Planung unseres Weihnachtsprojektes haben wir uns an dem Buch „Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk“ orientiert, in dem verschiedene Tiere einen Maiskolben zu Weihnachten verschenken. Weiter

Nagelprojekt

Weil es riesigen Spaß macht, Nägel in Holz zu hämmern, es aber feinmotorisch auch eine ganz schöne Herausforderung sein kann, haben wir unsere Atelierzeit für ein Nagelprojekt genutzt. Weiter

Archäologen unter den Lorenzinis

Im Geologisch-Paleontologischen Museum habt ihr herausgefunden wie die Menschen, also die Archäologen, die uralten Knochen der Dinosaurier ausgegraben haben. Weiter

Wir verschönern unseren Stadtteil

Letzten Winter ist uns aufgefallen, dass unser Stadtteil sehr trist und grau wirkt. Schnell entstand daraus ein Projektgedanke und der Wunsch dem Stadtteil mehr Farbe zu geben. Weiter